/ FALs virtuelle Welt

Witze mit Bart                             Witze mit noch mehr Bart

Witze mit

Glühbirnen

Vibraslap

Witze mit langem Vollbart

Definitionen von

Orchestermusikern


2 Sopranistinnen unterhalten sich. Prahlt die eine: „In London lag mir sogar mal ein König zu Füßen!“
Die andere hämisch: „Der ist sicher einem Musiker beim Skaten runtergefallen.“
Der vom Orchester neu gewählte Dirigent soll sich, bevor er den Vertrag bekommt, dem Trägerverein vorstellen.
„Guten Tag, Sie haben ja sicherlich Pläne für die Zukunft geschmiedet, an welche Veränderungen hätten sie denn gedacht?“
„Das Orchester muss vergrößert werden, wobei die Musiker das volle Gehalt erhalten; für mich: absolute künstlerische Freiheit und mehr Gage als mein Vorgänger bekommen hat!“
„Ja, sind Sie denn verrückt?“
„Nein, ist dass denn ein Bedingung, um hier Chefdirigent zu werden?“
Ein Zeitungsreporter fragt einen Posaunisten im Interview: „Wo sind sie denn zu Hause?“
„Wir Musiker sind überall zu Hause!“
„Und wo haben Sie Ihre Frau?“
„Die ist zu Hause!“
Welcher Titel wird am häufigsten genannt, wenn Schlagzeuger nach ihrem Lieblingslied gefragt werden?
„One Moment In Time“
Ein Hornist kommt zu spät zur Probe. Auf dem Weg zu seinem Platz läuft er dem Inspizienten über den Weg.
„Fünf Minuten zu spät!“, sagt dieser streng.
Darauf der schlagfertige Hornist: „Ich auch.“
In der Pause der Generalprobe zu einer Uraufführung streitet man über den Wert der neuen Operette. Die Flötistin wird böse: „Ihr könnt das wirklich nicht beurteilen, ihr habt doch noch nie etwas selbst komponiert!“
„Nein“, sagt die Pauker, „ Ich habe auch noch nie ein Ei gelegt. Und dennoch verstehe ich mehr von Eierkuchen als alle Hennen dieser Welt.“
Ein Produzent braucht dringend einen neuen Song und simst einem Komponisten: „Schicke mir einen Song! Ist er OK, dann schicke ich einen Scheck.“
Die Antwort-SMS des Komponisten darauf: „Schicke mir den Scheck! Ist er OK, dann schicke ich Dir einen Song.“
Eine Kollegin kommt zum Betriebsrat und sagt, sie sei sechs Wochen vor der Niederkunft und müsse jetzt mit der Arbeit aussetzen.
„Wer ist denn der Vater?“ fragt der Betriebsrat.
„Das weiß ich nicht“, erwidert sie, „es ist bei der Weihnachtsfeier passiert.“
„War es vielleicht der Leiter des KBB?“
„Nein, der hat doch noch nie etwas mit Hand und Fuß geschaffen.“
„Dann war es vielleicht der Vorsitzende des Orchestervorstandes?“
„Ja, der kann's gewesen sein, er hat viel geredet und wenig mitgearbeitet.“
Der Dirigent erzählt seinem Söhnchen gerne von seinem segensreichen Wirken am städtischen Sinfonieorchester. Andächtig hört der Kleine zu.
„Sag Pappi“, meint dieser schließlich, „wozu brauchen die dann eigentlich noch die vielen Musiker?“
Man sagt, dass die berühmte Sopranistin zwei Hausärzte hat.
„Wieso das denn?“
„Den älteren lässt sie kommen, wenn sie krank ist und den anderen, jüngeren, wenn ihr etwas fehlt...“
Eine Anekdote aus den Annalen des Leipziger Symphonieorchesters:
Für den Transport eines Kontrabasses musste man bei der Reichsbahn ein Ticket lösen. Der alte Bassist sah dies nicht ein und erzählte immer, dass es sich bei seinem Instrument um ein Violoncello handle.
Dies ging so lange gut, bis ihn ein Schaffner fragte, wo er denn spiele, worauf dieser antwortete: „Im Staatlichen Orchester Borna.“
„Und wie lange spielen Sie dort schon?“
„Seit dreißig Jahren!“
„Und da wissen sie immer noch nicht, dass dies ein Kontrabass ist?...“
Immer der Ärger mit dem Heuschnupfen: Da fragte ich gestern einen Hornisten, ob er mir ein Taschentuch geben könnte.
Ich hätte mir aber gleich denken können, dass er kein Tempo halten kann...
Letztens sprach mich doch Bratschen-Studentin an: „Juhu, FAL, ich habe nun auch eine feste Stelle!“
Auf meine Frage: „Ja super, wo denn?“ bekam ich dann allerdings nur die Antwort:
„Guck mal hier oben, meine linke Schulter...“
Ein Orchester probt ein neues Stück. Die Musik klingt immer jämmerlicher und die Musiker kommen vollkommen aus dem Takt. Hilfesuchend schauen sie zum Dirigenten, doch der flüstert aufgelöst zum 1. Cellisten: „Nicht auf mich schauen! Ich bin auch raus!“
Treffen sich zwei Frauen: „Du hast doch den Koch geheiratet, wie ist die Beziehung mit ihm?“
„Ganz gut, er kocht mir immer etwas und ich soll raten, was es ist.“
„Ha, besser als bei mir, mein Mann ist Geiger und ich muss dann immer raten, was er mir vorspielt...“
Wo befindet sich der beste Aufführungsort für Akkordeon-Konzerte?
In einer fernen Galaxie.
Eines Tages wollte der Tubist den Schlagzeuger ärgern und versteckte einen seiner Schlägel.
Als der es merkte blickte er erst einmal total entgeistert, fiel dann auf seine Knie und dankte laut Gott: „Ein Wunder ist geschehen, nach all den Jahren bin ich Dirigent geworden!“
Da hatten wir doch gestern wieder Hochschulproben, als ein junger Dirigent mit der Bemerkung unterbrach: „Die Posaunen klingen aber merkwürdig.“
Darauf der Solo-Posaunist: „Wir haben 2 Tenorposaunen und eine Alt.“
„Dann müssen Sie eben eine neue kaufen!“
Ein Mann zu seiner Freundin: „So mein Schatz, jetzt tut's mal ein bisschen weh.“
„Nicht das Fagott, bitte nicht das Fagott!“
Auf die Frage, wie der gestrige Abend verlaufen sei, antwortet ein alter Profi-Musiker: „Miserabel. Ich komme nach Hause, da liegt meine Frau tot im Bett. Ich gehe an den Kühlschrank, kein Bier mehr da. Das war vielleicht sch...! “
Wie rettet man einen Dirigenten vor dem Ertrinken?
Man nimmt den Fuß von seinem Kopf.
Zwei Cowboys sitzen in ihrem Fort und warten auf den Angriff der Indianer. Als sie Trommeln aus der Ferne hören murmelt der eine: „Aua, das gefällt mir gar nicht, das hört sich nicht gut an.“
Daraufhin brüllt eine wütende Stimme: „Mensch, das ist nicht unser üblicher Trommler.“